Meditation über den Tod

Gestern war es leider mal wieder viel zu spät zum meditieren, aber der folgende Absatz hat mich aus meiner Müdigkeit gerissen, wie eine eiskalte Dusche:

„… Wenn unser Bewußtsein den Körper verlässt, gehen alle Potentiale mit ihm, die wir in unserm Geist durch tugendhafte oder nichttugendhafte Handlungen angesammelt haben. ETWAS ANDERES KÖNNEN WIR AUS DIESER WLET NICHT MITNEHMEN. ….“
(Geshe Keslang Gyatso, Freudvoller Weg, S. 234)

Wie gut, wenn einem mal „jemand“ von Zeit zu Zeit den eiskalten Waschlappen ins Gesicht haut. ;-)